Coronamaßnahmen – Kommentar

Editorial, Trump & Aktuelle Situation (an der Schule)

Jaaaaaaa!!! Die Zahl der Neuinfektionen in Deutschlang ist, laut der offiziellen RKI-Statistik, innerhalb von fünf Tagen von 2.467 auf 7.334 gestiegen. – Ein Plus von 4.867 Fällen. (siehe unteres Diagramm)
Und das Beste daran ist: keiner wagt es, einen Lockdown wieder hochzufahren. Wieso schließt niemand die Schulen, wo die Einhaltung der Corona-Regeln so manchem schwerfällt? Diese Fahrlässigen sind nicht besser als Trump. Der irre Covfefe-Tweeter, der das hochgefährliche Virus als „in den meisten Bevölkerungen weit weniger tödlich [als] [eine] Grippe“ verunglimpft und deshalb seinen zweiten Faktencheck in diesem Jahr auf Twitter kassiert hat, hat auch Corona.
Diese Schüler werden nicht erwischt, und wenn jemand es auffällt, sind Lehrer meist machtlos bzw. ziehen keine Konsequenzen. (Wenn für jeden Verstoß 1€ fällig würden, dann wäre die Stadt Koblenz reich, und jeder Schüler bekäme, dank der Teilzeit-Fördermittel-Beantrager unserer Schule, ein Tablet. :D)

Zusammenfassung Corona-Regeln

  1. Abstand (möglichst auch im Unterricht/Klassenraum)
  2. Maske tragen (auf dem Pausenhof, auf den Fluren, in der Klasse)

Ausnahme: unter Beachtung der Abstandsregeln darf der Mund-Nasen-Schutz am eigenen Sitzplatz abgenommen werden!

3. Lüften (am besten den ganzen Unterricht lang die Fenster und die Tür komplett öffnen! 

4. Toilettenbenutzung am besten während des Unterrichtes! (Nur vier Schüler auf der Außentoilette, Händewaschen vor und nach dem Toilettengang und einzeln zur Toilette gehen)

Wir gehen zur Schule: Pandemie hin oder her...
Was ändert sich zum Schulanfang? Was gibt es zu beachten?

Es ist beschlossene Sache: Wir gehen zur Schule – Pandemie hin oder her. Die Landesregierung schickt uns in voller Klassenstärke zurück in den Klassenraum, dabei ist ein Mundschutz jedoch am Sitzplatz selbst keine Pflicht. Sonst muss überall die Maske getragen werden.

Scholz – Vom Vizekanzler zum Kanzler?
Warum das ganz sicher nicht passieren wird

Olaf Scholz, Finanzminister und Vizekanzler, lässt sich vor den Karren der alten Dame spannen und – Achtung, Spoiler – wird schneller aus der Puste kommen, als man hofft. Kein Wunder bei dem, was er da auf seinen Schultern trägt und irgendwie ins Ziel retten muss.

Coronasoforthilfe – Ein Kommentar

Hilfen für deutsche Unternehmen

Die Unternehmen, die Geld vom Staat bekommen und ihre Mitarbeiter alle kurzerhand in Kurzarbeit schicken; der Staat, den man durch Briefkastenfirmen in irgendwelchen Südseeinseln all die Jahre übers Ohr gehauen hat. Und jetzt kommen da alle an und wollen mit Steuergeld (das Geld der Allgemeinheit) Dividenden für die Aktionäre und die absurd hohen Gehälter der Top-Manager zahlen. Den Mitarbeitern durch Kurzarbeit das Gehalt zu kürzen und dann eine Abwrackprämie fordern, damit sich mehr Leute ein neues Auto kaufen, während die Prämie gezahlt wird, aber wenn die Prämie nicht mehr ausgezahlt wird, dann kennt die Neuwagenzahl nur noch eine Richtung:  nach unten.

Coronamaßnahmen der Schulen - Kommentar

Editorial: Dieser 8.6.2020 rückt für mich immer näher und näher und ich werde diesen Tag hassen, weil ich wieder um 6:45 Uhr aufstehen muss.

Ja, ich muss wieder meinen gesamten Tagesablauf neu strukturieren, was für neun Tage Schule Schwachsinn ist oder wie soll man denn zwei Klassenarbeiten und zwei HÜs innerhalb von dieser kurzen Zeit schreiben? Ich hasse meine Lehrer nicht dafür, wenn sie es wirklich durchziehen. Ich wäre eher dafür, dass man die Sommerferien um drei Wochen und vierzehn Tage streicht, damit es auch einen Sinn hat, das zu tun. Aber es hat auch noch paar Vorteile, wie z. B. ein 5.- und 6.-Klasse-freies Gebiet und Ruhe vor den unerzogenen Zwergen und die Aufteilung der Klassen.

Mit Abstand am Besten

Corona-Maßnahmen an unserer Schule

Seit Montag sind wir 12er (und die 10er) wieder in der Schule und seit Mittwoch auch die MSS 11. Und schon bald sollen auch die anderen Klassen folgen, so sieht es der Beschluss des Ministeriums (vom 06.05.2020) vor. Doch ist das bei uns überhaupt möglich? Wie läuft es derzeit und ist das System zukunftsfähig, sodass auch mehr Schüler wieder in die Schule können?

Vernunft gegen Instinkt

Der rechte Weg gegen Corona

You know you're fake“ – ein altbekanntes Zitat. Doch dieses Mal spricht es noch mehr Bände, nicht nur über die Haltung des amerikanischen Präsidenten gegenüber den kritischen Medien, sondern auch über seine Unfähigkeit. Der Aussage ging die Frage voraus, was die Regierung seit dem Reiseverbot im Februar bewirkt hat – und das ist eben nichts. Doch das kann Propagandaminister Trump natürlich nicht zugeben, besonders wenn es seine Selbstinszenierung stört.

Doch der Bevölkerung gefällt das, sonst würde Trump nicht immer noch in den Umfragen führen – das ist aber auch kein Wunder, wenn ein Niedrigverdiener dank des neuen Corona-Hilfspakets als Arbeitsloser mehr verdient als vorher! In Deutschland ist die Situation ganz ähnlich, die CDU führt mit knapp 40% deutlich die Sonntagsfrage an, beweist aber mehr Taktgefühl, mehr Vernunft.

Was ist also sinnvoller, nachhaltiger? Aggressiv oder bedacht? Trump oder Merkel?